9. August 2010

Wiesenblumenbutter


  • 3 TL Bockshornkleesamen in den Mixtopf geben und 15 Sekunden auf Stufe 10 mahlen.
  • 1 1/2 TL Kornblumenblütenblätter, getr.,
  • 1 1/2 TL Ringelblumenblütenblätter, getr.,
  • 6-7 Rosenblütenblätter, getr.
  • ca 8-9 Rosmarinnadeln, frisch
  • ca 8-9 Oreganoblätter, frisch
  • ca 4-5 Basilikumblätter, frisch
  • 1/2 TL Bärlauch, geschnitten
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 1/2 TL rosa Pfefferbeeren
  • 1 1/2 TL Himalayasalz (oder fleur de sel)
  • Die Blütenblätter, Kräuter und Gewürze in den Mixtopf geben.
  • Auf Stufe 10 für 10 Sekunden mahlen.
  • Mit dem Spatel nach unten schieben und nochmals 5 Sekunden auf Stufe 10 mahlen.
  • 250 g Bio-Butter und 45 g Sonnenblumenöl zufügen und auf Stufe 5 für 5-7 Sek. verrühren.






























Kommentare:

  1. Hallo Tanja,

    erst einmal herzlich willkommen unter den Blogger, schön dass du auch mit machst.

    Und diese Wiesenblumenbutter ist wirklich etwas Feines. Ich denke noch gern an das "Versucherle", das ich damals mitnehmen durfte.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Tanja,
    warum kommt denn noch Öl in die Butter?

    Auch von mir herzlich willkommen unter den Bloggern

    AntwortenLöschen
  3. Das Öl bewirkt, dass die Butter nicht so fest, sondern streichzart ist. Ein guter Tipp von Paprika!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Euren Eintrag