7. November 2010

Schnitzel in Gemüse-Parmesanhülle

  • 1 rote Paprika und 120g Karotten, 1 EL Schnittlauch und 1 EL Petersilie in den Mixtopf geben und 4 Sekunden auf Stufe 5 hacken. Sollte zuviel Flüssigkeit entstehen, die Masse in einem Sieb abtropfen lassen.
  • 500 g Broccoli waschen, die Röschen ablösen und in den Varomabehälter geben. Auf der Varomastufe 15 Min. auf Stufe 2 dämpfen.
  • 3 Eiweiß aufschlagen, verquirlen und mit Kräutersalz und Pfeffer aus der Mühle würzen.
  • Die Gemüsemasse mit 3 EL Parmesan (gerieben) in die Eiermasse geben und vermischen.
  • 4 Putenschnitzel waschen, trockentupfen, mit Kräutersalz und Pfeffer würzen.
  • Die Schnitzel in 3 EL Mehl wenden, mit Gemüse-Parmesan einmanteln und in einer Pfanne in heißem  Olivenöl beidseitig goldgelb anbraten.
  • Eine weitere Pfanne erhitzen, 1 1/2 EL gehobelte Mandeln ohne Fett rösten und umfüllen.
  • In die Pfanne die Broccoliröschen einlegen und 200 ml Kokosmilch aufgießen.
  • Mit 1 TL Currypulver bestreuen und bis zur cremigen Bindung einköcheln lassen.
  • Die Schnitzel schräg aufschneiden, mit den Broccoliröschen, der Kokoscreme anrichten und mit den gerösteten Mandeln bestreuen.






Kommentare:

  1. Hi Tanja,
    das ist ja ein tolles Rezept. Vielleicht bekommen das meine Fleischesser an Weihnachten mit Reisnudeln.

    AntwortenLöschen
  2. Danke, liebe Paprika!
    Ich könnte mir auch Kartoffeln gut dazu vorstellen..., schmecken wird´s sicher!!

    AntwortenLöschen
  3. Wir bleiben bei (viel)Broccoli. Es schmeckt mit dem Fleisch in der Gemüsehülle und der Kokossauce eigentlich recht "rund". Aber der Phantasie seien hier keine Grenzen gesetzt...

    AntwortenLöschen
  4. Hi Tanja, an Weihnachten hat es zwar nicht mehr gereicht, aber gestern gab es dann dein Rezept. Zum einen mit Putenschnitzel und für die Vegetarier mit Kohlrabischeiben. Dazu gab es Kartoffelpüree mit Pesto. Das Essen ist sehr gut angekommen, vor allem der Parmesan in der Panade. Ein wirklich schönes Rezept.
    http://paprikao.blogspot.com/2011/01/122010-neujahr.html

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Tanja ,das hört sich aber gut an, das werde ich mal ausprobieren

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Euren Eintrag