7. November 2011

Herdhelden: Alt-Wiener Topfentorte

Das Restaurant "Exil" in Kreuzberg gehörte Ossi Wiener, dem Vater von Sarah Wiener. Laut ihrer Erzählungen in ihrem Österreich-Kochbuch "Herdhelden" hat die junge Sarah Wiener dort zum ersten mal professionell gekocht.  Sie berichtet von einer harten, aber auch beglückenden Zeit. 
Dieser Kuchen mit Topfen, also Quark, und gemahlenen Nüssen ist ohne Mehl, er schmeckt unglaublich aromatisch, saftig und lecker. Ein Stückchen auf dem Kuchenteller wird wohl nicht alleine bleiben.....

Alt-Wiener Topfentorte aus dem "Exil"
  • Den Backofen auf 200°C vorheizen, eine Springform (24cm Ø) vorbereiten.
  • 120 g Mandeln (optional Haselnüsse) im Mixtopf 20 Sekunden auf Stufe 6 mahlen.
  • 4 Eier trennen. Die Eidotter mit 120 g weicher Butter und 120 g Zucker im Mixtopf mit Schmetterling auf Stufe 4 für 4-5 Minuten schaumig rühren. 
  • Die Mandeln, 120 g Topfen/Quark (20%), die abgeriebene Schale einer Zitrone und 2 cl Rum (optional Orangensaft) auf Stufe 3 mit Sichtkontakt unterrühren.
  • Den Teig umfüllen, den Mixtopf spülen, abtrocknen, den Schmetterling einsetzen und danach die Eiklar mit einer Prise Salz auf Stufe 4 steif schlagen.
  • Den Teig in die Form füllen und auf mittlerer Schiene ca 40 Minuten backen. 
  • Während der letzten 10 Minuten Backzeit den Kuchen mit einer Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird. 
  • Vor dem Servieren  mit Puderzucker bestäuben.


Kommentare:

  1. ...oh das klingt bodenlos lecker! LG Gabi

    AntwortenLöschen
  2. hmmmm, da hätte ich auch gerne ein Stückchen davon, toll sieht er aus

    liebe Grüße Gaby

    AntwortenLöschen
  3. Habt Ihr meine Überschrift gesehen "Herdehelden"? Damit sind wohl wir, eine Herde/Horde Schleckermäuler gemeint, wo wir doch so das Süße lieben;-), "Freudscher Verschreiber", hihi...

    Liebe Gaby und liebe Gabi, Danke für das Lob! und ja: er ist bodenlos lecker...*rolleyes*

    AntwortenLöschen
  4. Was bedeutet denn "den Schmetterling einsetzen"?
    Ist damit der Mixquirl des Handrührers gemeint?

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Euren Eintrag