23. Mai 2011

Zeit ist relativ...oder Hetz mich nicht!

Kennt Ihr das?
Manchmal nimmt man sich Dinge vor, die aber irgendwie nicht umgesetzt werden können, weil ständig etwas anders auf der Prioritätenliste nach oben rutscht... . Und so geht es mir gerade ununterbrochen. Zwei Kinder (eines davon knapp vor der Halbwüchsigkeit *stöhn*), viel zu tun im Job, Haushalt, dann gibt es da noch einen Mann, eine Katze und zwei Schildkröten. In dieser Reihenfolge? Gott bewahre, so vernachlässigt und hungernd muss der Mann dann doch nicht leben. Aber dafür geht die Freude am Kochen etwas verloren und auch die Freude am Genuss daran. Aber wie freudvoll ist es, die Beine hochlegen und durchatmen zu können.


Deshalb, Ihr Lieben, um mit den Worten von Sascha Grammels frechem Frederic Freiherr von Furchensumpf zu sprechen: Hetz mich nicht! 
Es lauern bereits einige Fotos auf dem Rechner und auch ein paar nette Rezepte, die ich, wenn ich Muse und Zeit habe, Euch gerne gönnen mag.


Bis dahin bleibt mir bitte treu!


Eure Il frullino