12. August 2010

"Ciappe al ligure" oder Schwiegermutterzungen

  • 110 ml lauwarmes Wasser, 1 Tl Salz und 10 g Hefe in den Mixtopf geben, 2.30 Min bei 37°C und Stufe 2 vermischen. 
  • 160g Mehl (Type 405), 40 g Hartweizengries, 1 EL Olivenöl und 1 Tl gehackten Oregano und 1 TL gehackten Rosmarin zufügen, 3 Min auf Knetstufe kneten. 
  • Den Teig 40 Min gehen lassen. 
  • Den Backofen auf 200°C vorheizen, 2 Backbleche mit Backpapier vorbereiten.
  • Den Teig in 8 gleiche Stücke teilen, jedes Teigstück zu einer Rolle formen. 
  • Die Teigrollen nacheinander zu einem länglichen, ca 2 mm dicken Stück ausrollen -wer eine Nudelmaschine hat, kann diese gut verwenden- und auf das Backblech geben. 
  • Die Oberseite -nur die Mitte- mehrfach mit einer Gabel einstechen, mit Olivenöl bestreichen und nach Belieben mit Salz und mit wenig gehackten Kräuter bestreuen.  
  • Das erste Blech in den Ofen geben, ca 7 Min. backen. 
  • Aus dem Ofen herausnehmen, mit einem weiteren Backpapier abdecken und beschweren (z.B. mit einem schweren Buch). 
  • Das zweite Blech backen, ebenso beschweren. 
  • Nochmals das erste Blech in den Backofen geben und ca 5 Min. backen, die "Zungen" müssen anfangen, sich zu bräunen. 
  • Mit dem zweiten Blech ebenso verfahren.


Das hört sich alles kompliziert an, ist aber wirklich einfach und passt auf jedes Fingerfood-Buffet.

Lecker auch mit verschiedenen Dips.
Quelle: Küchengötter.de



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Euren Eintrag